Schweinebraten Bayrischer Art


Zutaten (für 4-Portionen):

800 - 1000 g Schweinebraten aus der Keule mit Schwarte
2 - 3 Gemüsezwiebeln (je nach Größe)
1 Apfel
500 ml   Brühe  (ggf. aus Brühwürfel)
0,33 l Pilsner
1 Bund Suppengrün
1 TL Kümmel
Salz, Pfeffer und Majoran


Zubereitung:

Das Fleisch abspülen, mit Küchenpapier trockentupfen, die Schwarte mit einem
scharfen Messer Rautenförmig einschneiden. Darauf achten, dass nur bis zur
Fettschicht eingeschnitten wird evtl. vom Fleischer einschneiden lassen.
Das rundherum mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Majoran gewürzte Fleisch (Schwarteseite)
auf etwas kleingeschnittenes Suppengrün in den Bräter legen, etwas Wasser
hinzufügen. Die geschälten Zwiebeln und Äpfel ggf. schälen, vierteln und gleichmäßig
um das Fleisch verteilen. Eine braunere Soße erhält man, wenn man die
sauberen Zwiebelschalen mitschmort und / oder die Zwiebelviertel in einer
beschichteten Pfanne scharf anbrät.
Den Bräter in den auf etwa 200C vorgeheizten Backofen schieben, die Temperatur
auf etwa 180C senken nach ca. 30 Minuten das Fleischstück wenden und etwas heiße Brühe
hinzufügen Höhe im Bräter etwa 2 cm.
Spätestens alle 30 Minuten nachschauen wieviel Flüssigkeit verdunstet ist; ggf.
heiße Brühe nachfüllen; Kurz vor Bratende etwas Bier auffüllen.
Soll die Schwarte kross werden, mit Salzwasser oder Bier bepinseln.
Am Rand des Bräters schlägt sich Bratensud nieder, nachdem das gare Fleisch entnommen
wrde, mit einem (sauberen), in der
Bratensud immer wieder angefeuchteten Backpinsel die Ablagerungen abwaschen.
Den Bratensatz durch ein Sieb in einen Topf füllen, nochmal mit Gewürzen abschmecken
Etwa 1 EL Maisstärke in wenig kaltem Wasser verrühren (Gabel) und nach und nach in die
kochende Soße gießen (mit einem Schneebesen oder einer Gabel) verühren.
Als Zutat bzw. Beilage schmecken  Klöße  und  Rotkohl

Schmordauer etwa 2,5 - 3 Stunden.

Guten Appetit!




    - oder -           - oder -       - oder -